Pantryküche mit Spülmaschine

Auf die Größe kommt es an? Bei der Küchenwahl mit Sicherheit nicht, denn in den letzten Jahren sind die sogenannten Pantryküchen immer mehr in den Vordergrund gerückt. Sie präsentieren sich klein, handlich und praktisch. Der eindeutige Vorteil dieser Miniküche liegt in der optimalen Nutzung des Raumangebots. Auf einer kleinen Fläche finden Sie alles, was Sie zum Kochen, Braten, Backen oder Säubern benötigen.

Was ist das überhaupt?

Bevor Sie sich mit den vielen Vorteilen einer Pantryküche beschäftigen, müssen Sie erst einmal wissen, worauf es sich handelt. Eine Pantryküche ist eine Kompakt- oder Miniküche. Auf kleinster Fläche bietet sie Benutzern alles, was für die essenstechnische Verpflegung benötigt wird. Die Maße liegen in der Regel zwischen 0,90 und 1,60 Metern, sodass die Küche selbst in sehr kleinen Räumen einen Platz findet. Doch auch in Ferienwohnungen, Büros sowie Wohnwagen sind die Miniküchen ein Highlight. Im Normalfall bestehen die kleinen Einbauküchen aus zwei einfachen Platten zum Kochen sowie Braten. Zusätzlich stehen eine kleine Spüle und eine schmale Abtropffläche für das gewaschene Geschirr zur Verfügung. Ebenso gibt es eine kleine Fläche, wo die Zutaten zubereitet werden können. Im unteren Teil befindet sich für gewöhnlich ein Kühlschrank sowie einiges an Stellplatz. Wollen Sie sich aber viel Arbeit sparen, können Sie sich für eine Pantryküche mit Spülmaschine entscheiden. Ansonsten werden Pantryküchen heute schon von vielen unterschiedlichen Herstellern in etlichen Preis-Leistungsverhältnissen angeboten. Insofern gibt es sehr günstige und einfache Modelle, aber auch wahren Luxus auf nur wenigen Quadratmetern.

Interessante Miniküchen-Zeilen – Geeigent für Spühlmaschine



Passende Geschirrspühler

349,00 EUR 351,99 EUR
Stand: 13. Dezember 2017 14:51 Uhr
Jetzt einkaufen


Amazon Prime199,00 EUR 299,00 EUR
Stand: 13. Dezember 2017 14:51 Uhr
Jetzt einkaufen

Die Vorteile auf einen Blick

Wieso sollten Sie sich für eine Miniküche entscheiden, wenn Sie sich auch eine „normale“ Küchenzeile zulegen können? Doch aufgepasst, eine Pantryküche bietet Ihnen viele Vorteile und ist ein wahres Raumwunder. Deshalb steht im Vordergrund auch die geringe Nutzungsfläche. Haben Sie keine separate Küche oder wollen eine kleine Nische ausnutzen, wartet die Miniküche schon auf ihren Einsatz. In kleinen Räumen oder Fahrzeugen überzeugt die Küche auf ganzer Linie. Sie nehmen nicht zu viel vom wertvollen Wohnraum weg, müssen aber dennoch nicht auf frische und leckere Gerichte verzichten. Im Grunde schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie deutlich weniger Geld investieren. Wollen Sie eine herkömmliche Küche kaufen, sollten Sie schon einmal beginnen zu sparen. Sie haben Arbeitsflächen, den Herd, einen Kühlschrank und vielleicht noch einen Backofen sowie eine Spülmaschine. Rechnen Sie all diese Faktoren zusammen, sprengt das schnell Ihr Budget. Ein wenig anders sieht es bei der Kompaktküche aus. Deren Kosten sind überraschend gering und nur einen Bruchteil von einer herkömmlichen Küche. Aber noch ein weiterer Vorteil spricht für die Miniküche. Bleiben Sie nur wenige Wochen oder Monate in einer Wohnung, ist die Anschaffung einer Komplettküche sicherlich nicht lohnenswert. Mit einer Pantryküche sparen Sie Geld und verzichten dennoch auf nichts.

Spülmaschine – Eine große Hilfe

Nach jedem Abendessen noch in der Küche stehen und das Geschirr spülen? Darauf haben Sie bestimmt keine Lust. Doch mit der Zeit stapelt sich das dreckige Geschirr und irgendwann müssen Sie zur Tat schreiten. Mit diesem Problem haben sich auch die Hersteller der Miniküche befasst, weshalb es heute Pantryküchen mit Spülmaschine gibt. Eine Spülmaschine ist eine große Hilfe und erleichtert Ihren Alltag enorm. Zumeist findet die Spülmaschine einen Platz in einem Schrank. Insofern fällt ein wenig Stauraum weg. Doch auch für dieses Problem gibt es eine Lösung. Eine Pantryküche mit Spülmaschine bietet anstatt der vielen Verstaumöglichkeiten unterhalb der Koch- und Spülfläche einfach einige Schränke oberhalb. Somit verlieren Sie keinen Stauraum und müssen dennoch nicht Ihr Geschirr per Hand spülen. Sicherlich hat die Pantryküche mit Spülmaschine nicht die Abmessungen, welche Sie vielleicht von anderen Küchen aus dem Fachhandel kennen. Auch die Spülmaschine ist deutlich kleiner und bietet deswegen weniger Platz. Dafür benötigt diese aber auch nicht viel Spülfläche. Für das tägliche Spülen von Pfannen, Geschirr oder Gläsern reicht die Pantryküche mit Spülmaschine aber vollkommen aus.

Eine Miniküche kaufen – Worauf müssen Sie achten?

Wollen Sie eine Kompaktküche kaufen, können Sie nicht direkt das erstbeste Modell wählen. Es gibt viele feine Unterschiede, die Sie beim Kauf berücksichtigen müssen. Als Erstes legen Sie ein Budget fest. Lassen Sie sich dabei zwar ein wenig Luft nach oben, übertreiben Sie es aber nicht. Optimal ist ein Höchstbetrag, welchen Sie nicht überschreiten. Denken Sie jetzt darüber nach, was Sie eigentlich in der Küche machen wollen und wo diese aufgestellt werden soll. Beispielsweise ist eine Pantryküche mit Spülmaschine sinnvoll, wenn diese in einem Büro zum Einsatz kommt. Zu Hause können Sie aber auch ohne Spülmaschine auskommen. Schreiben Sie am besten eine Liste, was Sie von der Kompaktküche erwarten. Insofern können Sie genau nach dem Modell suchen, welches Ihren Ansprüchen entspricht.

Die Qualität im Blick

Der wichtigste Punkt beim Kauf ist die Qualität. Ihnen muss bewusst sein, dass es eine Kompaktküche qualitätstechnisch nicht mit einer „normalen“ Küche aufnehmen kann. Das ist der geringen Größe zu verschulden. Dennoch bedeutet das noch lange nicht, dass die Pantryküche eine geringe Qualität aufweist. Es ist einfach alles etwas minimalistischer und einfacher gehalten. Dennoch gibt es heute auch schon Luxusvarianten, worunter auch die Pantryküche mit Spülmaschine fällt. Selbst in Hinblick auf den Herd gab es in den letzten Jahren große Veränderungen. Anfangs waren herkömmliche Kochplatten der Standard. Heute können Sie zwischen Ceran- und Induktionsherd wählen. Einige Angebote liefern sogar einen Gasherd. Ob Sie das wirklich benötigen, bleibt Ihnen überlassen.

Der letzte Punkt: das Design

Nachdem Sie alle wichtigen Aspekte genau unter die Lupe genommen haben, gibt es noch einigen weiteren Punkt, der für bestimmt wichtig ist: das Design. Eine Miniküche soll nicht nur einen praktischen Zweck erfüllen, sondern im besten Fall auch noch gut aussehen. Aus diesem Grund gibt es heute viele unterschiedliche Modelle. Beliebt sind die klassischen Kompaktküchen aus Holz. Der Vorteil ist, dass diese recht günstig und robust sind. In der Regel kommen Harthölzer wie Ahorn, Esche oder Pappel zum Einsatz. Gepresst in Sperrholzplatten sind diese eine gute Grundlage. Jedoch haben sich die Hersteller noch weiter in den Bereich der exklusiven Materialien gewagt. Das bedeutet, heute gibt es bereits Miniküchen mit Steinplatten, Verchromungen oder Glaseinsätzen. Zwar sieht das alles sehr schön aus, kostet aber auch mehr Geld. Alleine bei längeren Installationen lohnt sich diese Investition.