Pantryküche mit Kühlschrank

Nicht nur in Deutschland, fast überall auf der Welt ist Wohnraum teuer geworden. Will man sich zudem in einem angesagten Viertel ansiedeln muss man noch viel tiefer in den Geldbeutel greifen. Besondern junge Leute, die von den Vorteilen einer zentralen Wohnung profitieren wollen, haben es schwer, sich ohne Ersparnisse ein geeignetes Objekt zu finden.

Damit jedoch auch Normalsterbliche ein Heim in einer schicken Gegend kaufen können, hat der Markt sich an die Nachfrage angepasst: zwar ist der Quadratmeter-Preis nach wie vor hoch, jedoch wurden die Wohnungen insofern verkleinert, dass ein akzeptabler Mietpreis entsteht. Natürlich kann man sich in Wohngemeinschaften die Kosten für eine große Wohnung auch teilen, aber ab einem gewissen Punkt möchte man auch etwas mehr Privatsphäre.

Amazon Prime74,42 EUR 99,99 EUR
Stand: 13. Dezember 2017 14:51 Uhr
Jetzt einkaufen


Less is more

Anstelle von 2- oder 3-Zimmerwohnungen findet man immer mehr 1-Raum-Wohnungen oder Studios mit teils weniger als 20 Quadratmetern. Trotz der geringen Größe handelt es sich um komplette Wohnungen, in denen man schlafen, kochen, leben und sich waschen kann. Allerdings braucht man dazu ein bisschen Organisation und funktionale Möbel.

Der Erfindungsreichtum der Möbeldesigner kennt mittlerweile fast keine Grenzen mehr. Von modernen Klappbetten, die in Wänden verschwinden bis hin zu Regalen, die sich ausziehen lassen und so zum Esstisch werden ist alles dabei. Aber auch im Küchenbereich kann man enorm viel Platz sparen.

Klein aber fein: Eine Pantryküche mit Kühlschrank

Eine Pantryküche erfüllen alle Funktionen, die eine große Küche auch kann. Die Basis Ausstattung besteht aus 2 Herdplatten zum Kochen und einem Spülbecken mit kleinem Abtropfbereich für den anschließenden Abwasch. Im unteren Bereich befinden sich ein kleiner Kühlschrank sowie ein Plätzchen für Mülleimer und Putzutensilien.

Die kleinsten Modelle beginnen bei einer Breite von 90cm und können bis zu 160cm erreichen. Somit können sie problemlos dort benutzt werden, wo für normale Küchen kein Platz ist und sind ideal für Studio-Wohnungen. In besonders edlen Apartments können sie in einen Wandschrank integriert und, bei Bedarf, zum Beispiel, wenn Besuch kommt, versteckt werden. Wenn man nicht unbedingt im gleichen Raum schlafen und wohnen will, in dem man kocht, kann man eine kleine Pantryküche auch in Diele oder Flur platzieren.

Multifunktionale Schmuckstücke kaufen

Trotz ihrer geringen Größe ist eine Pantryküche aber keinesfalls schäbig. Bei der Farb- und Materialauswahl stehen sie Designer Küchen mittlerweile in nicht mehr nach. Ganz im Gegenteil: durch die kleinen Oberflächen kann man es sich erlauben, besondere Materialien zu verwenden, die bei großen Küchen unbezahlbar wären.

Auch bei den Küchengeräten muss man keine Abstriche machen. Das Kochfeld kann entweder mit Gas oder Elektrizität funktionieren oder gar ein Ceranfeld sein. Eine Pantryküche mit Kühlschrank kann nach Wunsch über ein Tiefkühlfach verfügen und bei den etwas größeren Modellen ist vielleicht sogar Platz, damit man zusätzlich einen kleinen Geschirrspüler oder eine Mikrowelle kaufen kann.

In den meisten Fällen ist über der Küchenzeile noch genügend Platz für Hängeschränke in passendem Design. Das schafft zusätzlichen Stauraum für Geschirr, Besteck und Kochutensilien.

Back to the Roots: Die Reise-Küche

Die Pantryküche hat ihren Ursprung als eine Art Reiseküche in Zügen, Zeppelinen oder auf Schiffen. Hier schafften es die Ingenieure auf kleinstem Raum Kühlschrank, Spüle und Kochfeld zu integrieren, damit ausgebildete Köche die Gäste trotz allem mit hochwertigem Essen zu verwöhnen.

Auch Campingfreunde kennen die mobile Küche. In den meisten Wohnwagen gehören die Miniatur-Kochbereiche mit Kühlschrank zur Grundausstattung. Egal wo man gerade ist, kann man sich sein Frühstück oder Abendbrot an den atemberaubendsten Aussichtspunkten zubereiten und genießen.

Ein weiteres Beispiel für Küchen auf Rädern sind Foodtrucks. Damit die Kunden das trendige Streedfood direkt vor Ort kaufen können, muss es frisch zubereitet werden. Mit einem gut ausgestatteten Pantryküche mit Kühlschrank ist das absolut kein Problem.

Möblierte Küchen als Investition

Es gibt viele Möglichkeiten sein Geld anzulegen, damit es sich gewinnbringend vermehrt. Vermieten gehört zu diesen Möglichkeiten. Egal ob geerbt oder vom eigenen Ersparten gekauft, wer sein Eigentum an Dritte zu vermietet schafft sich so einen sicheren Nebenerwerb.

Um den Wert des Appartements zu steigern, sollte man es mit die nötige Ausstattung kaufen, ohne sein eigenes Portemonnaie überzustrapazieren. Neben einem funktionalen Bad sollte auch ein Kochbereich eingerichtet werden. Eine Pantryküche mit Kühlschrank ist ideal, weil sie alles bietet, was nötig ist, ohne viel Platz wegzunehmen. Außerdem ist die Anschaffung je nach Modell relativ gering, sodass die Kosten nach wenigen Monatsmieten wieder gedeckt sind.

Auch Firmenbesitzer und Arbeitgeber können in eine hübsch eingerichtete Gemeinschaftsküche mit Kochfeld und Kühlschrank investieren, um ihren Mitarbeitern einen gemütlichen Ort für Kaffee- und Mittagspause zu bieten. Eine erholsame Pause fördert nicht nur die Leistungsfähigkeit, sondern auch ein gesundes Arbeitsklima.

Die Pantryküche als praktische Alternative

Abschließend bleibt zu sagen, dass Mini-Küchen, egal ob mit oder ohne Kühlschrank, natürlich nicht unbedingt der Traum ambitionierter Hobbyköche sind. Dazu fehlt es einfach an Platz und Equipement.

Wer jedoch nur gelegentlich für sich oder 1-2 Freunde eine Kleinigkeit zaubern will reicht eine Pantryküche mit Kühlschrank vollkommen aus. Wohnt man zusätzlich in einem belebten Stadtteil, wird man eh nicht sehr oft zu Hause essen, sondern sich von der kulturellen Vielfalt der benachbarten Gastronomie verwöhnen lassen.